Die 5 Sprachen der Liebe – Zweisamkeit
24/02/2018
Gemeinwohl-Ökonomie – menschlich wirtschaften
27/02/2018

Die 5 Sprachen der Liebe – Geschenke

Mein Geschenk für Dich

Wenn die Muttersprache der Liebe Ihres Partners das Schenken ist, dann können Sie es lernen, mit viel Fantasie immer das Richtige zu finden. Diese Sprache der Liebe ist besonders leicht zu erlernen.

Wenn ich jemanden beschenke, dann beschäftige ich mich gedanklich mit ihm. Und das Geschenk ist ein Symbol für dieses Daran-denken. Es spielt dabei überhaupt keine Rolle, ob es Geld gekostet hat. Entscheidend ist nur, dass da jemand an mich gedacht hat. Aber nicht der flüchtige Gedanke selbst zählt, sondern die Tatsache, dass er konkret wird durch die Handlung des Aussuchens und Übergebens. So wird die Liebe sichtbar.

Geschenke sind sichtbare Zeichen der Liebe, die für manche Menschen wichtiger sind als für andere. Deshalb ist die Einstellung zum Tragen der Eheringe auch ganz unterschiedlich. So gibt es Menschen, die Ihren Ring nach der Hochzeit niemals mehr abziehen für sie bedeutet dieser Ring ein Geschenk des Partners* – das Geschenk der Liebe und Ehe. Für andere dagegen hat der Ehering keine tiefere Symbolik, und sie legen ihn schnell zur Seite – obwohl sie Ihren Partner ebenso lieben! Hier wird wieder deutlich, dass die Menschen ganz unterschiedliche Sprachen der Liebe sprechen.

Schenken lernen

Geschenke müssen nicht teuer sein. Ein Praxistipp: machen Sie sich eine Liste all der Geschenke, über die sich Ihr Ehepartner im Laufe der Jahre gefreut hat. Durch diese Aufstellungen gewinnen Sie einen Eindruck, über welche Art Geschenk Ihr Partner sich am meisten freut. Wenn Sie sich beim Auswählen von Geschenken immer noch unsicher sind, dann bitten Sie den Rat von Familienangehörigen, die Ihren Ehepartner kennen.

Wenn Sie es lernen wollen, schöne und fantasievolle Geschenke zu machen, dann muss sich möglicherweise Ihre Einstellung zum Geld ändern. Sind sie ein typischer Sparer, wird sich bei Ihnen Widerstand regen bei der Idee, als ein Zeichen Ihrer Liebe Geld auszugeben. Sie sollten begreifen, dass alles, was sie für Geschenke ausgeben, die allerbeste Investition ist. Sie investieren in Ihre Beziehung und sie füllen den Liebestank dessen, den sie lieben. Mit einem Vorrat an Liebe ausgestattet, wird er Ihnen etwas zurückerstatten können, und zwar in einer Liebessprache die auch sie verstehen.

Das Schenken macht das Geschenk.

© Manfred Hinrich

Es gibt ein Geschenk, das manchmal lauter spricht als jede Gabe, die wir überreichen können. Es ist das Geschenk der eigenen Person, das Geschenk der persönlichen Gegenwart. Sie können Ihrem Partner, der die Liebessprache des Schenkens spricht, kein größeres Geschenk machen, als in Zeiten der Krise gegenwärtig zu sein. Und wenn Ihnen selbst die persönliche Gegenwart des Ehepartners wichtig ist, dann sollten Sie ihm das auf jeden Fall sagen. Verlangen Sie nicht, dass er Ihre Gedanken liest.

Gary Chapman: „Die 5 Sprachen der Liebe“

Die 5 Sprachen der Liebe: 1 – „Lob und Anerkennung
Die 5 Sprachen der Liebe: 2 – „Zweisamkeit
Die 5 Sprachen der Liebe: 4 – „Hilfsbereitschaft
Die 5 Sprachen der Liebe: 5 – „Zärtlichkeit


* Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit habe ich die männliche Sprachform verwendet. Sämtliche Ausführungen gelten natürlich in gleicher Weise für die weibliche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.